FANDOM



Sibyllas Grotte ist die einunszwanzigste Folge der 4. Staffel von Winx Club.

ZusammenfassungBearbeiten

"Nachdem Duman krank wird, verbünden sich die Winx mit den Feenjägern. Zusammen reisen sie nach Italien zu den Bergen von Sibillini. Dort wollen sie Sibylla, die Fee der Gerechtigkeit, um Hilfe bitten."

InhaltBearbeiten

In der Frutti Music Bar haben die Winx und die Spezialisten ein wenig Zeit für sich. Doch die Zweisamkeit wird beendet, als Andy, Mark und Rio aufkreuzen. Sie unterhalten sich mit den Winx über Musik und den letzten Auftritt der Jungs. Plötzlich klingelt Musas Handy und Jason Queen ruft sie an. Er bittet die Winx so bald wie möglich zu ihm ins Büro kommen. Musa verspricht, dass sie sich gleich auf den Weg machen. Riven merkt an, dass sie wohl nun abgemeldet sind. Musa weiß nicht genau, wie sie darauf reagieren soll, doch Riven hat sie nur aufgezogen und weiß, wie wichtig das Treffen für die Winx ist. Auch Andy wünscht ihnen viel Glück.

In Jasons Büro ist Musa begeistert von den ganzen Auszeichnungen und Fotos, die an den Wänden hängen. Jason freut sich, dass es Musa gefällt und hofft, dass auch bald ein Foto von den sechs Mädchen an der Wand hängt. Er weiß, dass die Winx Talent haben, doch er will wissen, wie gut sie sind. Deswegen organisiert er einen Bandwettbewerb, der in der Frutti Music Bar ausgetragen werden soll. Die Winx sollen dort heute Abend auftreten.

Zurück in der Frutti Music Bar wollen die Winx ihre Performance auf der Bühne verbessern und bitten Andy, Mark und Rio um einen Crashkurs. Nachdem sie geübt haben, beginnen sie ein erstes Lied zu spielen um das Gelernte anzuwenden. Doch nach kurzer Zeit unterbrechen sie ihren Auftritt. Die Hexer des Schwarzen Kreises sind in der Bar aufgetaucht. Auch Roxy eilt herbei, da sie glauben, dass die Hexer zum Kämpfen gekommen sind. Doch diese sind durch den Weißen Kreis all ihrer Kräfte beraubt worden und wollen sich den Winx ergeben. Sie gestehen all ihre Verbrehen ein und wollen dafür den Schutz der Winx, da sie um ihr Leben bangen. Morgana und die Rachefeen haben ihnen schwer zugesetzt und Duman konnte nun knapp entkommen. Jetzt ist er in einem schlechten Zustand. Die Winx entscheiden, dass sie das an einem sicheren Ort besprechen müssen und nehmen die Hexer mit ins Love & Pet. Die Hexer wollen ihrer dunklen Kräfte abschwören und Ogron übergibt Bloom den Schwarzen Kreis, in dem all ihre Macht gefangen ist. Er soll von nun an nur noch für Gutes genutzt werden und die Winx sollen ihn Morgana übergeben, als Zeichen, dass sie sich ergeben haben. Doch die Winx wissen nicht, wie sie nun die Hexer beschützen sollen. Stella nimmt deswegen den Almanach der Feen zu Hand und findet Sibylla, die Großfee der Gerechtigkeit, die in Italien lebt. Diese weist niemanden ab, der in friedlicher Absicht zu ihr kommt. Sie wollen sofort aufbrechen, doch Musa ist besorgt um ihren Auftritt am Abend. Bloom verspricht, dass sie rechtzeitig wieder da sind. Mit ihren Zoomix-Flügeln teleportieren sie sich, Roxy und die Hexer zu den Sibyllinischen Bergen. Dort werden sie bereits von Feldfeen beobachtet, die die Gruppe nach kurzer Zeit selbst entdecken. Auf einer Lichtung am Fuße eines Hanges stoßen sie auf eine Gruppe der Feldfeen und begrüßen sie. Doch diese erkennen, dass die Hexer des Schwarzen Kreises bei ihnen sind und fliehen. Kurz darauf beginnt ein Felssturz niederzugehen, den die Feldfeen verursacht haben. Roxy rettet Bloom im letzten Moment vor einem herabstürzenden Felsen. Als der Felssturz aufgehört hat, begeben sie sich wieder auf die Suche nach Sibyllas Grotte. Den Eingang zur Grotte finden sie nach einiger Zeit, doch Roxy spürt, dass Gefahren auf sie warten. Dennoch begeben sie sich in die Grotte, im Vertrauen auf den Mut, den ihnen die Schicksalsgabe des Herzens verliehen. Sie stoßen auf eine steinerne Brücke, die über einen See führt. Auch wenn die Brücke nicht stabil aussieht, begeben sie sich auf diese. Als sie in der Mitte der Brücke sind, werden sie von einem Monster aus dem See angegriffen. Gerade noch rechtzeitig schaffen sie es auf die andere Seite, bevor die Brücke einstürzt, Bloom hilft zuvor noch Layla, die sich nur mit einem Sprung retten konnte.

In der Frutti Music Bar sind die Vorbereitungen für den Bandwettbewerb im vollen Gange. Klaus sucht nach den Winx, doch auch Andy weiß nicht, wo sie stecken. Er glaubt, dass sie noch irgendwo am proben sind. Da sie nicht länger warten können, eröffnen Andy, Mark und Rio den Wettbewerb und treten als erste Band auf. Die Spezialisten sind so langsam in Sorge, doch Riven glaubt, dass sich Musa diese Gelegenheit niemand entgehen lassen würde und sie Vertrauen haben müssen, dass sie noch auftauchen.

In der Grotte steht die Gruppe vor einem verschlossenen Tor. Roxy wird plötzlich von Morgana telepathisch kontaktiert. Sie ist wütend, dass Roxy sich nicht nur gegen sie stellt, sondern jetzt auch noch die Hexer unterstützt. Doch sie bietet Roxy erneut an, dass sie sich den Erdenfeen anschließen kann, da sie für Morgana sehr wichtig ist. Roxy will sich aber Morgana nicht anschließen und vertraut immer noch auf die Winx, die daran glauben, dass sie das Gute in den Menschen zum Vorschein bringen können. Morgana ist erbost und wirft Roxy vor, einen Fehler zu machen. Anschließend erwacht Roxy, doch sie werden nun von Rachefeen angegriffen. Die Winx verwandeln sich und vertreiben die Rachefeen. Sie stellen fest, dass nun das Tor offen ist und sie hindurchschreiten können.

In der Frutti Music Bar ist immer noch keine Spur von den Winx zu finden und die letzte Band steht auf der Bühne. Riven kommt eine Idee und mittels Nabus Magie verzaubern sie die Instrumente, sodass sie selbst auftreten können um den Mädchen Zeit zu verschaffen.

Die Winx kommen nun mit Roxy und den Hexern in einem Raum an, in welchem Sibylla auf sie wartet und sie freundlich begrüßt. Stella möchte wissen, wieso Sibylla sie so freundlich empfängt, wo ihr Weg doch voller Prüfungen war. Sibylla erklärt, dass es keine Prüfungen für diejenigen gibt, die in friedlicher Absicht kommen. Doch sie möchte von den Winx wissen, wieso sie die Hexer beschützen. Bloom erklärt, dass die Hexer um Schutz gebeten haben und das eine solche Bitte heilig ist. Sibylla versteht das gut und ist der Meinung, dass der Pfad der Rache der falsche Weg ist. Die Ätherische Feen erscheinen und freuen sich, dass die Winx sich als würdig erwiesen haben und die Schicksalsgaben in den richtigen Händen sind. Bloom dankt den Ätherischen Feen, da sie ohne die Gabe des Herzens die Grotte niemals erreicht hätten. Doch die Ätherischen Feen erzählen ihnen, dass sie die Grotte aus eigenen Kräften erreicht haben und dass dies nicht das Werk der Schicksalsgabe war. Die Gabe des Herzens werden sie erst noch brauchen. Anschließend verschwinden die Ätherischen Feen wieder. Sibylla entscheidet, dass sie die Hexer des Schwarzen Kreises in ihre Obhut nehmen wird, bis ein gerechtes Urteil über die gesprochen wurde. Die Winx sind dankbar, müssen aber endlich zurück nach Gardenia. Sibylla spürt die Eile in ihren Herzen und verabschiedet sie.

In der Frutti Music Bar stehen die Spezialisten auf der Bühne und schlagen sich ganz gut. Die Winx erblicken die Spezialisten und Musa ist sauer. Doch Riven klärt sie Situation hinter der Bühne auf, dass sie das nur gemacht haben um den Winx zeit zu verschaffen. Anschließend treten die Winx auf und rocken die Bar. Nach dem Auftritt kommt Jason hinter die Bühne und gratuliert den Winx. Auf der Bühne verkündet Andy den Sieger des Wettbewerbs: Die Winx. Jason ist stolz auf die Mädchen und überreicht ihnen ihren Plattenvertrag.

EreignisseBearbeiten

DebütBearbeiten

CharaktereBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.