FANDOM



Winx Believix ist die siebte Folge der 4. Staffel von Winx Club.

ZusammenfassungBearbeiten

"Dank Roxy haben die Winx-Mädels ihr Believix erreicht, doch ihre Kräfte sind noch nicht vollends entwickelt. Währenddessen wird Roxy in Gardenia von den Hexern gejagt. Doch dann hört Roxy eine mysteriöse weibliche Stimme."

Inhalt Bearbeiten

Die Winx konnten durch Roxy zu Believix-Feen aufsteigen. Doch der Kampf gegen die Hexer des Schwarzen Kreises geht weiter. Roxy konnte zwar entkommen, ist aber immer noch in Gefahr. Mit ihren neuen Kräften können die Winx endlich etwas gegen die Hexer ausrichten, doch Ogron ist immer noch immun gegen ihre Angriffe, da er diese einfach absorbiert. Mitten im Kampf wird Artu verletzt, als er Roxy beschützt. Roxy sucht daraufhin mit ihm das Weite und flieht. Nachdem sie in einiger Entfernung ist, wird sie langsamer und setzt sich auf ein paar Treppenstufen. Sie trauert ihrem alten Leben nach, wo alles so viel einfacher war ohne Feen und Feenjäger. Plötzlich hört sie aus einer Mülltonne Geräusche und ist sofort wieder in Alarmbereitschaft. Sie fordert denjenigen, der sich da versteckt, auf sich zu zeigen, doch es ist nur ein herumstreunendes Kätzchen. Da es ganz allein ist, nimmt Roxy es an sich und will sich um es kümmern.

Derweil geht der Kampf zwischen den Winx und den Hexern weiter. Ogron und Gantlos haben etwas vor und Bloom und Flora versuchen herauszubekommen, was sie planen, doch Anagan stellt sich ihnen in den Weg. Während die Winx beschäftigt sind, untersuchen Ogron und Gantlos die Fußspuren von Artu und Gantlos kann durch seine Magie Artu und damit auch Roxy orten. Er weiß nun, dass sie sich in einer Seitenstraße unweit von ihnen befindet.

Roxy macht sich mit dem Kätzchen wieder auf den Weg. Sie erreicht die Hauptstraße, wo sie hofft in Sicherheit zu sein. Eine Frau spricht sie an und fragt, ob sie Hilfe benötigt. Roxy erwidert, dass sie nur müde ist. Die Frau bietet ihr an, dass sie sie mit dem Auto mitnehmen kann. Roxy nimmt das Angebot dankend an und möchte zur Frutti Music Bar. Doch als sie eingestiegen sind, taucht Gantlos auf der Straße vor dem Auto auf. Auch die anderen Hexer erscheinen. Roxy sagt der Frau, dass sie sich im Auto einschließen und auf Artu und das Kätzchen aufpassen soll. Sie selbst verlässt das Auto und stellt sich den Hexern. Auch die Winx treffen nun ein. Von dem ganzen Trubel werden auch zahlreiche Menschen angelockt, welche jedoch von Gantlos verjagt werden. Auch die Frau, die Roxy helfen wollte, flieht und Artu und das Kätzchen kommen zu Roxy zurück. Diese versucht erneut zu fliehen, doch die Hexer holen sie wieder ein. Sie öffnen erneut den Schwarzen Kreis und Roxy wird erneut eingesogen. Bloom kann sie im letzten Moment retten und holt sie aus dem Schwarzen Kreis. Roxy nutzt ihre Chance und rennt erneut weg. Doch sie weiß nicht, wohin sie soll, da es nirgends sicher ist und sie auch ihren Vater nicht mithinein ziehen will. Artu macht sie auf die Kanalisation aufmerksam. Erst sträubt sie sich dagegen, doch dann flieht sie dorthin. An einem trockenen Fleckchen lässt sie sich nieder. Sie bewundert die Winx für ihren Mut und möchte auch so sein, doch sie hat Angst davor eine Fee zu sein. Plötzlich redet eine Stimme zu ihr, es ist die Stimme aus ihrem Traum. Sie sagt ihr, dass Roxy die Fee der Tiere ist und sie keine Angst zu haben braucht, die Tiere werden ihr helfen. Sie muss dazu nur den Glauben an sich selbst finden. Ebenso will die Stimme an Roxy glauben.

An der Oberfläche geht der Kampf zwischen den Winx und den Hexern weiter. Durch den Krach wird Artu aufgescheucht und er rennt aus der Kanalisation. Roxy folgt ihm. Oben sehen die Hexer, dass Artu wegläuft und ihnen kommt eine Idee. Als Roxy Artu findet, stellt sich heraus, dass dies in Wirklichkeit Duman ist. Roxy wird erneut gefangen, doch die Stimme spricht wieder zu ihr und ermutigt sie. Roxy setzt daraufhin das erste Mal willentlich Magie ein und lässt Artu zu sich kommen. Die Winx probieren es mit einer Konvergenz gegen den Schwarzen Kreis, doch auch diese ist wirkungslos. Roxy kann den Moment der Ablenkung jedoch nutzen und fließt aus dem Kreis. Sie rennt zu den Winx und möchte, dass sie sie nicht alleine lassen, jetzt wo sie akzeptiert hat eine Fee zu sein. Als die Hexer erneut angreifen wollen, werden sie dieses Mal von den Spezialisten aufgehalten. Den Spezialisten gelingt es die Hexer zu schwächen, sodass die den Rückzug antreten müssen. Endlich haben sie gesiegt und es kommt zu einem herzlichen Wiedersehen. Roxy bedankt sich und möchte gehen. Als sie hören, dass Roxy in die Frutti Music Bar will, schließen sich die Winx und Spezialisten ihr an. Das Verhältnis zwischen ihnen wird endlich wieder besser, da die Spezialisten zugeben, dass die Winx die Situation im Griff hatten und auch ohne das Eingreifen der Spezialisten siegreich gewesen wären. Es hätte nur länger gedauert.

In der Frutti Music Bar hat sich Klaus sorgen um seine Tochter gemacht. Als er sieht, dass sie schon wieder einen Streuner aufgelesen hat, ist er nicht begeistert. Doch die Niedlichkeit der Katze überzeugt ihn, dass Roxy sie behalten darf. Aber es soll bitte das letzte Tier sein, was sie mit nach Hause bringt. Klaus eröffnet dann, dass er Neuigkeiten hat. Er will den Service in der Bar verbessern und hat deswegen neue Mitarbeiter eingestellt: Die Spezialisten. Leider hat Klaus ein unglaublich schlechtes Namensgedächtnis und kann sich die Namen der Jungs nicht merken. Aus Sky wird Smile, aus Brandon Brandy, aus Riven Rivet, aus Helia Tobias und aus Nabu wird Bubu. Timmy, der schon einen Job hat, stellt sich als Jimmy vor und tatsächlich nennt ihn Klaus daraufhin Timmy. Die Winx wollen gleich die neuen Kellner testen und bestellen Smoothies. Dabei geht nicht alles glatt, aber die Jungs kriegen ihre Chance sich unter Beweis zu stellen. Man sieht dabei jedoch, dass zwischen Stella und Brandon noch nicht wieder alles gut ist.

Später am Strand loben die Winx Roxys Mut. Andere Mädchen wären vor Angst gestorben und Roxy hat sich sogar den Hexern entgegengestellt. Roxy erzähl, dass eine Stimme, die sie aus ihren Träumen kennt, zu ihr geredet und ihr Mut gemacht hat.

Später sind die Winx zurück im Love & Pet. Sie wollen Miss Faragonda anrufen und berichten ihr, dass sie nicht nur die letzte Erdenfee gefunden haben, sondern nun auch Believix-Feen sind. Faragonda warnt sie jedoch davor, dass die Feenjäger es auch weiterhin auf Roxy abgesehen haben werden. Sie erzählt ihnen aber auch, dass sich ihre Believix-Kräfte noch entfalten werden und ihnen z. B. drei Flügelpaare zur Verfügung stehen, die sie in ihrem Kampf auch benötigen werden. Nach dem Gespräch beschäftigen sich die Winx mit ihren Feenkuscheltieren. Sie sind nun bereit ihre Mission voll und ganz anzugehen und schöpfen nicht nur neue Hoffnung, sondern auch neues Selbstbewusstsein.

Roxy ist mittlerweile auch daheim, liegt in ihrem Zimmer auf dem Boden und schaut sich ein altes Fotoalbum an. Sie lässt den Tag Revue passieren und ist froh, dass die Winx da waren. Sie vertraut ihnen zwar, aber noch nicht sich selbst. Es ist fast so, als hätte sie Angst vor sich selbst. Sie hofft darauf, die Stimme aus ihrem Traum noch einmal zu hören und schläft über dem Fotoalbum ein. Kaum, dass sie eingeschlafen ist, hört man besagte Stimme. Sie sagt, dass Roxy ihren Erinnerungen folgen soll und sie auf sie wartet.

Ereignisse Bearbeiten

Debüt Bearbeiten

Niemand.

Charaktere Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Aus einem Gespräch von Musa und Riven erfährt man, dass die Jungs als Pizzaboten gefeuert worden sind. Sie haben die Pizzen so schnell mit ihren Boards ausgeliefert, dass sie kalt ankamen.
  • Miss Faragonda erzählt den Winx von den drei Believix-Flügelpaaren und es ist für sie komplett neu. Dabei hat Musa am Morgen bereits über die drei Flügelpaare im Almanach der Feen gelesen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.