FANDOM



Der Lebensbaum ist die zweite Folge der 4. Staffel von Winx Club.

ZusammenfassungBearbeiten

"Die Mädels erfahren einiges über ihre neuen Gegner, die Hexer des Schwarzen Kreises. Sie haben die Magie von der Erde gestohlen und suchen nun nach der letzten Fee, die dort lebt. Doch der Winx Club will ihnen zuvorkommen und macht sich auf die Suche."

Inhalt Bearbeiten

In Alfea hat Miss Faragonda die Winx in Professor Palladiums Simulationskammer gerufen. Dort zeigt sie ihnen die Vergangenheit der Hexer des Schwarzen Kreises und der Erdenfeen: Früher verteilten die Erdenfeen die Magie durch Luft, Wasser und Feuer auf der Erde. Doch die Hexer tauchten auf und wollten mittels der Kräfte der Natur die Welt beherrschen. Sie schützen sich mit einem mächtigen Zauber, der sie gegen Feenmagie immun machte und fingen an die Erdenfeen gefangen zu nehmen. Durch die Magie aus den Feenflügeln wurden die Hexer immer mächtiger, sodass auch die Königin der Erdenfeen, Morgana, und ihre Großfeen nichts gegen sie ausrichten konnten. So gewann Ogron und die Magie verwand von der Erde. Die Menschen vergaßen die Feen und Krieg und Chaos breitete sich auf der Erde ohne die Feen aus. Miss Faragonda erklärt den Winx, dass es nun an ihnen liegt, die Magie auf der Erde wiederherzustellen. Tecna fasst zudem zusammen, dass sie nun wissen, dass den Hexern eine letzte Erdenfee bisher entkommen ist. Diese gilt es nun vor den Hexern zu beschützen. Die Winx sind bereit für ihre neue Mission und Miss Faragonda führt sie in den Innenhof, wo die Spezialisten auf die Mädchen warten um ihnen Mut zuzusprechen. Bloom bemerkt, dass Sky wieder fehlt. Darüber ist sie traurig, hat aber Verständnis für Skys neue Aufgaben. Doch die Spezialisten haben eine Überraschung für sie und Sky ist doch mitgekommen. Bloom nimmt ihn überglücklich in die Arme und freut sich. Miss Faragonda unterbricht jedoch das Wiedersehen und erinnert die Mädchen daran, dass sie sich noch für ihre Abreise fertig machen müssen. Als die Winx weg sind, redet Miss Faragonda mit den Spezialisten und gibt ihnen die Anweisung, die Mädchen zu beschützen und vor unnötigen Risiken zu bewahren. Jedoch sollen die Mädchen nicht merken, dass die Spezialisten auf sie aufpassen, damit sie ihr Selbstbewusstsein nicht verlieren.

Die Winx haben unterdessen gepackt und haben sich im Innenhof versammelt. Sie gestehen sich ein, dass sie Angst haben, aber sich trotzdem der Herausforderung stellen wollen um stärker zu werden. Doch bevor sie sich auf den Weg zur Erde machen können, müssen sie wissen, wo sie mit ihrer Suche beginnen sollen. Tecna kann zwar die Fee ebenfalls nicht lokalisieren, jedoch hat sie mit Genehmigung von Miss Faragonda alle Bücher aus dem Saal der Verzauberungen digitalisiert. Gemeinsam gehen sie die Bücher durch und stoßen auf den Baum des Lebens. Flora erklärt, dass er die Existenz jeder magischen Energie in jeder Welt symbolisiert und jede Fee einen eigenen Platz an diesem Baum hat.

Da sich der Baum des Lebens in der Nähe des Elfendorfs befindet, reisen die Winx dorthin. Doch das Dorf scheint verlassen. Tecna kann jedoch ein Lebewesen ausfindig machen und die Winx miniaturisieren sich um nach dem Lebewesen zu suchen. Auf dem Weg dorthin hören sie jedoch komische Geräusche und bekommen Angst. Trotzdem stellen sie sich der Gefahr und entdecken Piff schlafend in einem Topf. Durch diesen wurde ihr Schnarchen verstärkt und hat die Geräusche verursacht. Doch kaum haben sie das Rätsel gelöst, wird das Dorf von einem Monster angegriffen. Die Winx nehmen wieder ihre normale Größe an und versuchen gegen das Monster zu kämpfen. Schließlich vertreiben sie es. Da es dunkel wird, schlagen die Winx ein Zeltlager auf. Piff träumt schlecht und das Monster taucht erneut auf. Layla bringt Piff in Sicherheit, während die anderen gegen das Monster kämpfen. Stella wird bei dem Kampf jedoch vom Monster gefressen. Jedoch wird sie das nicht wirklich, sondern befindet sich nun im Bauch des Monsters und auch die anderen Elfen sind bei ihr. Layla bekommt unterdessen eine Idee. Die Winx versuchen es nun mit einer Konvergenz gegen das Monster, doch auch diese bringt nichts. Layla findet unterdessen den wahren Übeltäter: Einen Traumfresserschmetterling, der sich an Piffs Mütze gesetzt hat. Nachdem sie diesen entfernt, verschwindet das Monster, und Stella und die Elfen sind wieder frei.

Am nächsten Tag bringen die Elfen die Winx zum Baum des Lebens. Dort finden sie auch einen kleinen Ast mit einem einzigen, gerade aufgebenden Blatt daran, der die Erde repräsentiert. Flora spricht zum Lebensbaum und erfährt, dass sich die letzte Erdenfee in Gardenia befindet. Die Herzbandelfen wollen die Winx begleiten, doch die Mission ist zu gefährlich für sie, weshalb sie in Magix bleiben sollen.

Ereignisse Bearbeiten

Debüt Bearbeiten

Charaktere Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Bloom miniaturisiert sich in dieser Folge das erste Mal durch ihr Enchantix.
    • Sie sagt jedoch, dass es ihr jedes Mal so vorkommt, als würde die Welt um sie herum einfach größer werden. Das suggeriert, dass sie sich schon vorher miniaturisiert hat, was der Zuschauer aber bisher nicht gesehen hat.
  • Für den Rest der Staffel sind die Elfen nicht mehr zu sehen.
  • Die Folge markiert den letzten Auftritt der Staffel 2 und 3 Outfits der Winx.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.