FANDOM



Die Offenbarung der Hexen ist die vierundzwanzigste Folge der 3. Staffel von Winx Club.

Zusammenfassung Bearbeiten

Der Winx Club begibt sich zur Krypta des Wolkenturms, um dort Kontakt mit den Hexen aufzunehmen, die einst Domino zerstörten. Valtor stattet die Trix mit der Macht des Disenchantix aus.

Inhalt Bearbeiten

In Alfea stehen mehrere Schülerinnen in Kleingruppen auf dem Flur herum. Sie schauen auf etwas Leuchtendes auf dem Boden. Bloom läuft ebenfalls über den Flur, ist jedoch total in Gedanken verloren. Sie kann nur an Valtor denken, der behauptet Blooms Eltern während dem großen Kampf gegen die Verbindung des Lichts mit einem Absorptionszauber belegt zu haben und in seinem Körper gefangen zu halten. Bloom weiß nicht, ob sie dem glauben soll und wenn es stimmen sollte, was mit ihren Eltern passiert, wen Valtor besiegt wird. Bloom beginnt blind durch den Flur zu rennen und bemerkt nicht, dass überall auf dem Boden Valtors Zeichen aufgetaucht sind und die Schülerinnen beginnen sich in Abbilder von Valtor zu verwandeln. Am Ende des Flures kommt Bloom zum Stehen. Sie stößt auf die Winx, die bei Valtor stehen. Stella rät ihr zu Miss Faragonda zu gehen und die weise Zauberin, um Rat zu fragen. Dabei hat sie jedoch einen gehässigen Unterton in der Stimme. Bloom beginnt eine schier endlose Wendeltreppe zu erklimmen, an dessen Ende ein Tor erscheint, das Valtors Zeichen trägt. Bloom schreitet hindurch und gelangt zu Miss Faragonda. Doch auch sie klingt nicht sehr freundlich und kann ihr auch nicht helfen, da sie bei der Schlussphase des Kampfs nicht dabei war. Im Hintergrund erscheint ein Spiegel mit Valtors Bild. Dieser beginnt im Boden zu versinken und zersplittert dabei. Bloom versucht den Spiegel am Versinken zu hindern, doch es gelingt ihr nicht. Stattdessen redet wieder Miss Faragonda mit ihr. Sie sagt ihr, dass es ein Trick von Valtor sein kann, mit dem er Bloom verunsichern will. Bloom erwidert, dass sie geglaubt hat, dass die magische Verbindung zu Valtor durch das Drachenfeuer gekommen ist. Es könnte jedoch auch die Verbindung zu ihren Eltern gewesen sein, die versuchen mit ihr zu Kommunizieren. Im Hintergrund erscheint ein neuer Spiegel mit dem Abbild ihrer Eltern. Auch dieser versinkt und zersplittert, ohne dass Bloom etwas ausrichten kann. Sie fällt weinend auf die Knie. Die Urahnenhexen erscheinen und umkreisen sie. Sie sieht Bilder ihrer Adoptiv- und ihrer leiblichen Eltern und wieder die Hexen.

Flora versucht die schlafende Bloom zu wecken, die einen Alptraum hat. Bloom erwacht schreiend, erkennt aber, was Sache ist und erzählt Flora von ihrem Alptraum. Die anderen Winx kommen hinzu, da sie Bloom gehört hatten. Sie beruhigen Bloom, dass sagen ihr, dass sie zu ihr stehen, egal wie sie sich entscheidet. Bloom ist dafür dankbar und erzählt, dass sie aber eine Idee hat: Die Urahnenhexen waren damals dabei und müssten etwas zu dem Kampf wissen.

Am nächsten Tag ist den Winx klar, dass sie in das Innere von Schloss Wolkenturm müssen, doch diesen hat Valtor zerstört. Sie wissen also nicht, wie sie den Kontakt zu den Urahnenhexen aufnehmen sollen. Doch Miss Faragonda weiß Rat. Die Halle der Magie ist der richtige Ort für sie, Miss Faragonda ist sich jedoch nicht sicher, ob die Hexen auf den Ruf einer Fee antworten. Zusammen bilden Miss Faragonda und die Winx einen Kreis und Miss Faragonda spricht die Beschwörungsformel. Doch die Hexen antworten nicht. Doch Miss Faragonda hat noch eine andere Idee. Die magische Essenz der drei Urahnenhexen ist in der Gruft von Wolkenturm erhalten. Die Winx machen sich auf den Weg dorthin, wo Schloss Wolkenturm gestanden hat. Die Mädchen beratschlagen sich und Tecna überlegt, ob der Wolkenturm vielleicht einfach nur durch einen Sichtschutz verschleiert wird. Bloom will die Energie der Wassersterne mit ihren Enchantix-Kräften verbinden und tatsächlich erhascht sie so einen Blick auf den Wolkenturm, der ganz unversehrt an seinem ursprünglichen Platz steht. Flora setzt ihren Feenstaub ein und es entstehen Risse im Sichtschutz. Doch die Risse sind nicht großgenug, dass sich hindurchpassen. Die Winx verkleinern sich, nur Bloom kann dies nicht wegen ihren unvollständig entwickelten Enchantix-Kräften. Auf der Innenseite des Sichtschutzes benutzen alle Winx ihren Feenstaub und lösen so den Sichtschutz ganz auf. Gemeinsam machen sich die Mädchen auf den Weg in den Wolkenturm.

Unterdessen beobachtet Valtor das Geschehen und ist angefressen. Icy amüsiert sich, da Valtor eine Art Schicksalsband zu Bloom hat. Valtor findet das Interessant, da er glaubt, dass Icy eine Verbindung zu Bloom hat und sich nicht sicher ist, ob sie Bloom ohne zu zögern beseitigen könnte. Die Trix sind daraufhin eingeschnappt und wollen gegen die Winx kämpfen. Doch Valtor sagt, dass sie zu schwach sind und gibt ihnen daraufhin neue Kräfte. Die Trix sind begeistert, doch Icy versucht ihre Schwestern gegen Valtor aufzubringen. Valtor bekommt dies mit und glaubt, dass Icys Mangel an Loyalität ihr teuer zu stehen kommen wird.

Die Winx suchen im Wolkenturm nach der Gruft, doch die Trix stellen sich ihnen in den Weg. Es kommt zum Kampf zwischen den Feen und den Hexen. Darcy belegt Stella mit einem Illusionszauber und diese glaubt in Flammen zu stehen. In Panik flieht sie. Layla erkennt, dass sie Stella helfen müssen. Sie und Bloom folgen Stella, während Flora, Musa und Tecna bei den Trix bleiben und schaffen es sie aufzuhalten. Bloom und Layla suchen unterdessen nach Stella und trennen sich. Bloom gelangt bei ihre Suche nach Stella in die Gruft. Sie ruft die Urahnenhexen an und diese erscheinen. Sie sagen ihr, dass Valtor gelogen hat und ihre Eltern leben. Doch sie beantworten Bloom keine weiteren Fragen und verschwinden wieder.

Währenddessen können sich die Trix befreien und frieren Flora, Musa und Tecna ein. Doch Stella und Layla tauchen auf und Stella befreit die drei mit ihrem Feenstaub. In dem Moment kommt Bloom hinzu und gemeinsam schlagen sie die Trix mit einer Konvergenz in die Flucht.

Zurück in Alfea ist Miss Griffin den Winx dankbar für die Rückeroberung von Wolkenturm. Bloom ist nun fest entschlossen Valtor zu besiegen.

Ereignisse Bearbeiten

Debüt Bearbeiten

Charaktere Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • In der Originalversion, beinhaltet Blooms Alptraum Mitschüler die sich mit verschiedenen Jungen unterhalten. Diese verwandeln sich dann in Valtor, die Urahnenhexen, ihre Adoptiveltern und ihre leiblichen Eltern.
  • Die Obsidian-Dimension wird zum ersten Mal von den Urahnenhexen erwähnt, auch wenn es ein "Reich ist, welches man nicht durch Magie erreichen kann".
  • Die Wassersterne werden zum zweiten Mal verwendet.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.