FANDOM



Der Rosentag ist die achte Folge der 1. Staffel von Winx Club.

Zusammenfassung Bearbeiten

"Es ist Rosentag in Magix – ein rauschendes Fest steht an. Bloom und Stella sind mit dabei und schauen sich ein Motorradrennen an, an dem auch Brandon, Sky und Riven teilnehmen. Unterdessen sind die drei Hexen äußerst verärgert darüber, dass die Spezialisten den Feen ständig unter die Arme greifen. Mehr denn je trachten die Trix danach, diese Freundschaft mithilfe eines teuflischen Plans zu zerstören: Sie haben Rivens Helm manipuliert, woraufhin dieser beim Motorradrennen verunglückt. Riven gibt Bloom die Schuld für seinen Unfall, doch das Mädchen weiß, dass die Hexen hinter der Intrige stecken. Ein schlimmer Streit entbrennt, der die Freunde in zwei Lager spaltet. Die Spezialisten stellen sich auf Blooms Seite, doch Riven trennt sich wutentbrannt von seinen Gefährten. Nun haben die Hexen allen Grund zum Triumph und bieten Riven prompt ihre Freundschaft an. Ist Riven nun für immer den dunklen Mächten verfallen?"

InhaltBearbeiten

folgt ...

EreignisseBearbeiten

DebütBearbeiten

CharaktereBearbeiten

Verwendete Zauber Bearbeiten

  • keine

Zitate Bearbeiten

Kein aber! Was bildest du dir eigentlich ein? Nur zu deiner Information, ich such mir meine Begleitung selbst aus und eins sage ich dir, du wärst der letzte Typ, den ich nehmen würde! Du bist nichts als ein lächerlicher, arroganter, aufgeblasener Windbeutel!
- Bloom, zu Riven
Mist, mist, mist. Weiber. Heh. Wer braucht die schon? Ich bestimmt nicht. Ich brauch niemanden! … hah! Und dieses blöde Fest brauch ich auch nicht.
- Riven, zu sich selbst
Der Typ hat Charakter und Muskeln. Der gefällt mir.
- Darcy, über Riven

Trivia Bearbeiten

  • Timmy ist in dieser Folge nicht aufgetreten, nur Knut, welcher als Timmy verkleidet war.
  • Bloom ist die Einzige, die sich in dieser Folge verwandelt.
  • Der Rosentag ist ein inoffizieller Feiertag in Italien, der am zwölften Februar stattfindet.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.