FANDOM


Die Sibyllinischen Berge sind eine Bergkette in Italien. Sibylla, die Großfee der Gerechtigkeit lebt hier mit den Feldfeen in ihrer Grotte.

Überblick Bearbeiten

Die Sibyllinischen Berge sind Teil der Apenninen und befinden sich im Osten Italiens. Die Region umfasst einen Nationalpark. In den Sibyllinischen Bergen gibt es auch den Monti Sibillini, einen 2,173 m hohen Berg.

Die Region ist in Winx Club stark bewaldet, trotzdem ragen immer wieder steile Felswände aus dem Wald heraus.

Bewohner Bearbeiten

Orte Bearbeiten

Winx Club Bearbeiten

Staffel 4 Bearbeiten

Die Hexer des Schwarzen Kreises suchen in der Folge "Sibyllas Grotte" die Winx auf um sich ihnen zu ergeben. Dafür erbitten sie den Schutz der Winx. Diese reisen zusammen mit Roxy und den Hexern nach Italien, um dort Sibylla, die Großfee der Gerechtigkeit aufzusuchen. Sie landen in den Sibyllinischen Bergen, wo sie sich auf die Suche nach Sibyllas Grotte machen. Während sie durch den Wald laufen werden sie von Feldfeen beobachtet. Kurze Zeit später finden sie eine Gruppe tanzender Feldfeen an einem Berghang und begrüßen diese. Doch die Feldfeen erkennen, dass die Hexer des Schwarzen Kreises bei ihnen sind und fliehen. Kurz darauf beginnt ein Felssturz niederzugehen, den die Feldfeen verursacht haben. Roxy rettet Bloom im letzten Moment vor einem herabstürzenden Felsen. Als der Felssturz aufgehört hat, begeben sie sich wieder auf die Suche nach Sibyllas Grotte. Auch in der Grotte warten Herausforderungen auf die Winx, doch sie meistern alle und gelangen zu Sibylla, die sie freundlich empfängt und die Hexer bei sich aufnimmt.

In der Folge "Ein Turm aus Eis" steht Sibylla zusammen mit den Hexern und ein paar Feldfeen um das Bett von Duman herum. Die Feldfeen kümmern sich um ihn, doch ihre Magie kann Duman nicht heilen. Im Fieberwahn beginnt Duman plötzlich zu sprechen und sagt, dass der Schwarze Kreis ihr Untergang sein wird. Sibylla wird misstrauisch und will von Ogron wissen, was Duman damit meint. Ogron meint jedoch nur, dass Duman Ruhe braucht. Anagan macht den Vorschlag, dass sie die Feen holen, wenn es Duman schlechter geht. Diese gehen auch daraufhin.

Die Winx versammeln sich erneut in der Folge "Blooms Prüfung" mit Sibylla, den Feldfeen und den Hexern in Sibyllas Grotte, wo die Winx von Morganas Racheabschwörung berichten. Sibylla freut sich über Morganas Entscheidung, da sie gerecht ist. Auch Ogron will Morganas Forderung nachkommen und den Schwarzen Kreis selbst übergeben. Doch Bloom wirkt nicht glücklich. Sie muss an die Prophezeiung denken und glaubt, dass sie Duman oder eine von ihnen betreffen könnte. Doch ihnen bleibt nichts anderes übrig als abzuwarten.

In der Folge "Die schwarze Gabe" machen sich die Winx, Roxy und die Spezialisten auf den Weg zu Sibylla, um dort die Hexer des Schwarzen Kreises abzuholen und zu Morgana zu bringen, damit sie dort ihr gerechtes Urteil bekommen. Am Eingang von Sibyllas Grotte werden sie von einer Feldfee begrüßt, welche sie durch die Grotte zu Sibylla führt. Sibylla freut sich die Mädchen wiederzusehen und auch die Spezialisten kennenzulernen. Die Hexer betreten ebenfalls den Raum und Ogron ist erbost, dass die Winx die Spezialisten dabeihaben und wirft den Feen vor, dass sie den Hexern immer noch nicht vertrauen. Bloom versucht zu schlichten und erkundigt sich nach Duman, dem es so schlecht geht, dass er hereingetragen werden musste. Tecna erkennt, dass sich Duman so keiner Gerichtsverhandlung stellen kann und zu einem Arzt muss. Nabu will ihn nach Gardenia bringen und es dort selbst mit seinen mächtigen Zaubern von Andros versuchen. Die Winx sind einverstanden und Bloom übergibt Ogron den Schwarzen Kreis, welchen er Morgana übergeben soll. Sibylla erinnert die Winx an die Prophezeiung der Ätherischen Feen und die Schwarze Gabe, welche nur eine von ihnen einsetzen kann und das nur einmal. Anschließend benutzen die Winx ihre Zoomix-Flügel um mit den Hexern nach Tir na Nog zu reisen. Die Spezialisten treten durch Nabus Portal um mit Duman nach Gardenia zurückzukehren.

Nachdem die Erdenfeen in der Folge "Feuer und Eis" die Hexer des Schwarzen Kreises besiegt haben und nach Tir na Nog zurückgekehrt sind, verbreitet Morgana zusammen mit den Erdenfeen die Magie erneut auf der Erde. Man sieht, wie sich die Magie auch in Italien vor Sibyllas Höhle ausbreitet. Dabei stehen Sibylla und die Feldfeen am Grotteneingang und sehen zu.

Trivia Bearbeiten

  • Der Name der Berge leitet sich von der italenischen Sagengestalt Sibilla ab, welche in der Region gelebt haben soll. Sie wird oft als Fee oder Magierin dargestellt, die in einer Grotte in den Bergen lebte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.