FANDOM


Paradiesbucht 01

Die Paradiesbucht ist eine tropische Inselgruppe auf der Erde. Sie befindet sich im Mittelmeer westlich von Italien.

Überblick Bearbeiten

Die Paradiesbucht wird als Ausflugsziel der Menschen genutzt. In den Gewässern um die Insel herum leben sogar Delfine. Auf einer der Inseln befindet sich ein Kraftwerk, welches in Staffel 5 die Umwelt verschmutzt. Später wird es von Flora in ein umweltfreundliches Kraftwerk umgewandelt.

Juwelen des Lichts 01

Ein Juwel des Lichts.

Auf den Inseln wachsen die Juwelen des Lichts, magische Pflanzen, die für das Überleben der Paradiesbucht, der Blätter-Miniwelt und der Tropfen-Miniwelt wichtig sind, die alle drei in Beziehung zueinander stehen.

Flora und Fauna Bearbeiten

Die Inselgruppe befindet sich im Mittelmeer, westlich von Italien. Sie ist von eienm mediterranen Klima geprägt und reich mit Pflanzen bewuchert. Viele Tiere leben dort, wie zum Beispiel Delfine, Flamingos und Antilopen. Auch eine Vielzahl an Vögeln ist dort beheimatet. Da die Paradiesbucht von Menschen weitesgehend unbeachtet ist, befinden sich dort Tiere und Pflanzen in perfekter Harmonie.

Winx ClubBearbeiten

Staffel 5Bearbeiten

Paradiesbucht 05

Icy hat die Fabrik dazu gebracht, so viele Schadstoffe auszuspucken, dass saurer Regen über der Insel niederregnet.

In der Folge "Die Rettung der Paradiesbucht" verseucht Icy die Paradiesbucht mit saurem Regen, damit Tritannus aus der Verschmutzung neue Kraft regenerieren kann. Phylla bekommt dies mit und alarmiert die Winx. Diese sind gerade bei einer weiteren Sitzung des Bündnis der Königreiche. Nachdem die Monarchen die Botschaft gehört haben, schließen sie auch Eraklyon und Solaria an. Doch um die Paradiesbucht zu retten, brauchen die Winx den Atem des Ozeans. Sie machen sich auf die Suche nach dem Artefakt, während sich ein Sondereinsatzkommando, unter der Leitung von Sky, auf den Weg zur Erde macht. Dort kommt es zum Kampf, aus dem Tritannus und Icy fliehen. Am Unterwasserportal erwarten sie die Winx, doch auch da können sie entkommen. Mit dem Atem des Ozeans rettet Flora schließlich die Paradiesbucht.

Staffel 7 Bearbeiten

Paradiesbucht Staffel 7 08

Durch das Entwurzeln des Juwel des Lichts beginnt die Natur der Paradiesbucht zu sterben.

Die Winx verbringen zusammen mit den Spezialisten in der Folge "Zurück in die Paradiesbucht" einen Tag in der Paradiesbucht. Dort pflügt Brandon ein paar Blumen, um Stella darauf einen Blumenkette zu machen. Wenig später werden die Winx von Roxy alarmiert. In der Paradiesbucht stimmt etwas nicht und bedroht alle Tiere dort. Die Winx und die Spezialisten machen sich sofort auf die Suche und trennen sich dazu. Die Winx stoßen bei ihrer Suche auf einen total verdorrten Ort, von dem die Bedrohung ausgeht. Sie benutzen ihre Tynix-Kräfte und reisen somit in die Blätter-Miniwelt, um dort die Bedrohung ausfindig zu machen. Dort Treffen sie auf Chloe und die Blättlies. Von ihnen erfahren sie, dass die Blätter-Miniwelt zu sterben droht, da der Juwel des Lichts entwurzelt wurde – jene Pflanze, die Brandon gepflückt hatte. Um die Blätter-Miniwelt und somit auch die Paradiesbucht zu retten, müssen die Winx neue Samen in der Tropfen-Miniwelt einpflanzen. Zusammen mit Chloe machen sie sich dorthin auf den Weg. Am den Wasserkrippen angekommen, wartet jedoch eine schwarze Kugel auf die Winx, welche sie daran hindert die Samen einzupflanzen. Erst Layla und der dazu geeilte Squonk können den Winx helfen und die Samen zum erblühen bringen. Anschließend kehren die Winx zusammen mit ihren Feentieren zurück in die Paradiesbucht, wo wieder alles normal geworden ist. Als Brandon erneut Juwelen des Lichts pflücken will, schreitet Stella energisch ein und verteidigt sie Natur, wie sie es von Chloe gelernt hat.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.